Personen

Eduard Mörike

Eduard Mörike

Literarische Orte

  • Schwäbisch-Hall: Alte Herrenstraße 7: Wohnung Eduard Mörikes (1844)

  • Stuttgart: Fritz-Elsas-Straße 37: Wohnung von Charlotte Mörike, der Mutter des Dichters (1824-1826)

  • Lorch: Hauptstraße 1: Mörikes Ferienwohnung beim "Feinbäcker Fritz" (Spätsommer 1873)
    http://www.stadt-lorch.de/kultur/dichter.html
  • Lorch: Hauptstraße 24: "Mörike-Haus", die dritte Wohnung (Gedenktafel)
    http://www.stadt-lorch.de/kultur/dichter.html
  • Lorch: Hauptstraße 27: Mörikes zweite Wohnung
    http://www.stadt-lorch.de/kultur/dichter.html
  • Stuttgart: Heilbronner Straße, Pragfriedhof: Grabstätte von Eduard Mörike (1804-1875)

  • Stuttgart: Hohenheim, Park, sogenanntes "Römisches Wirtshaus": Mörike arbeitete hier am "Maler Nolten" (Mai/Juli 1831)

  • Ludwigsburg: Kirchgasse 2: Mörikes Geburtshaus

  • Bad Mergentheim: Marktplatz 7: Gedenktafel erinnert an Aufenthalt Mörikes in Mergentheim von 1844-1851

  • Bad Mergentheim: Mauergasse 33: Wohnung Mörikes (Herbst 1844 - Frühjahr 1845)

  • Breitenstein am Albtrauf: Mörikefelsen
    http://www.albtrauf.de/impres/albtrauf.htm
  • Burg Teck: Mörikes Gedicht "Auf der Teck"
    http://www.albtrauf.de/impres/burgteck.htm
  • Stuttgart: Moserstraße 22: Mörikes Sterbehaus (1874/1875; Gedenktafel)

  • Nürtingen: Neckarsteige 36: Mörikes Wohnung (1870; Gedenktafel)

  • Ludwigsburg: Obere Marktstraße 2: Wohnhaus der Familie Mörike

  • Kirchheim unter Teck: Pfarrhaus und Kirche (Ötlingen): Mörikes Pfarrverweseramt von Ende April - Juni 1834

  • Köngen: Pfarrhaus und Kirche: Mörikes Pfarrverweserstelle von Mai-Dezermber 1827
    http://www.koengen.de/
  • Weilheim an der Teck: Pfarrhaus und Kirche: Mörikes Pfarrverweserstelle von Oktober 1833 - März 1834
    http://www.weilheim-teck.de
  • Oberboihingen: Pfarrhaus und Kirche: Mörikes Vikariat Dezember 1826
    http://www.oberboihingen.de
  • Owen/Teck: Pfarrhaus und Kirche: Mörikes Vikariat von Dezember 1829 - Mai 1831 und sein Pfarrverweseramt im März/April 1834

  • Filderstadt-Bernhausen: Pfarrhaus und Pfarrkirche: Mörike hielt hier seine erste Predigt (Ostern 1824)

  • Filderstadt-Plattenhardt: Pfarrstraße 2: Pfarrhaus Mörikes von Mai bis Dezember 1829, wo er am "Maler Nölten" schrieb und sich mit Luise Rau verlobte (Gedenktafel)

  • Stuttgart: Silberburgstraße 191: Mörike-Denkmal (1880) von Wilhelm Rösch

  • Lorch: Stuttgarter Straße 12: Mörikes erste Wohnung
    http://www.stadt-lorch.de/kultur/dichter.html