Literaturland Baden-Württemberg

Literaturland Baden-WürttembergLiteraturland Baden-Württemberg

Lauffen am Neckar

Hölderlinzimmer im Museum

Hölderlinzimmer im Museum der Stadt Lauffen am Neckar


Johann Christian Friedrich Hölderlin wurde am 20. März 1770 als Sohn des Klostergutverwalters in Lauffen am Neckar geboren. Sein Vater starb, als er zwei Jahre alt war. Mit der erneuten Heirat der Mutter zog die Familie 1774 nach Nürtingen.

Hölderlin gilt als einer der bedeutendsten Dichter deutscher Sprache. Sein Werk umfasst zahlreiche Gedichte, den Roman „Hyperion“, das Trauerspiel „Der Tod des Empedokles“, Übersetzungen aus dem Griechischen und Lateinischen, philosophische und poetologische Entwürfe und Briefe. In den Jahren zwischen 1796 und 1806 entstanden seine wichtigsten Werke, die bis heute immer wieder zur Interpretation herausfordern.

Die Ausstellung im Hölderlinzimmer präsentiert seit dem 20. März 2008 ein neues Konzept der Literaturvermittlung. Sie versteht sich als Erkundungsplatz, der nach Interesse begangen und erforscht werden kann. Die elegante optische Gestaltung verbindet sich mit interaktiven Elementen, Lesen verbindet sich mit Tun.
Die Besucher können zwischen drei Informationsebenen wählen: Texttafeln informieren kurz und prägnant über die Entwicklung Hölderlins und sein Werk, Schubladen und Fächer enthalten Informationen zur Epoche, Briefzitate und andere historische Dokumente, Bücher und ein Bildschirm ermöglichen individuell vertiefte Beschäftigung.


In der Nähe des Museums befindet sich ein Denkmal für den Dichter. Das bronzierte Zinkrelief aus dem Jahr 1873 zeigt sein Porträt, ergänzt von Zeilen aus dem Gedicht „Der Wanderer“.

Ein paar Schritte weiter erhebt sich in der Mitte eines vielbefahrenen Kreisverkehrs eine mehrteilige Skulptur von Peter Lenk aus dem Jahr 2003, die Hölderlin in der Interpretation eines modernen Künstlers zeigt. Die Figuren des Kunstwerks stehen für Aspekte zu Leben und Werk des Dichters.

Regelmäßig finden im Museum Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Vorträge und Lesungen, Konzerte und Theaterbearbeitungen ermöglichen einen immer wieder neuen Blick auf diesen großen Dichter.



Webcam:

  • Hölderlinzimmer