Literaturland Baden-Württemberg

Literaturland Baden-WürttembergLiteraturland Baden-Württemberg

Königsfeld

Albert-Schweitzer-Haus - Forum für Information & Kommunikation

Das Albert-Schweitzer-Haus in Königsfeld

Albert Schweitzer (1875 - 1965) - Friedensnobelpreisträger, Urwaldarzt und Musiker, Theologe und Philosoph - zählt zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.

Im Jahre 1923 bezog er mit seiner Frau Helene (1879 - 1957) und der Tochter Rhena (1919 - 2009) ein Haus in Königsfeld im Schwarzwald. Es ist in nahezu unverändertem Zustand erhalten und beherbergt heute im Erdgeschoss eine umfangreiche Ausstellung. Zeitgemäße Gestaltung und moderne Medien führen mit historischen Fakten, Originalzitaten, Berichten von Zeitzeugen, Exponaten und persönlichen Erinnerungstücken in die Lebensgeschichte von Albert und Helene Schweitzer ein und veranschaulichen eines der großen geistigen Werke des vorigen Jahrhunderts. Besonderer Wert wird dabei auf seine gegenwärtige Bedeutung gelegt, wie sie sich vor allem in der "Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben" zeigt.

Als “Forum für Information & Kommunikation” bringt sich das Albert Schweitzer-Haus Königsfeld durch Gesprächskreise, Vorträge, Tagungen, Symposien, aber auch durch künstlerische Veranstaltungen in das weltweite Netz der Zentren ein, die Denken und Handeln Albert und Helene Schweitzers bewahren und fortsetzen wollen. Ausführliche Informationen findet man unter http://www.albertschweitzer-haus.de

Außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind Besuch und Führung insbesondere von Gruppen nach vorheriger Anmeldung bei der Tourist-Info Königsfeld (Telefon 07725/800945) möglich.

“Die Zeit in Königsfeld war die schönste meines Lebens. In Königsfeld konnte ich ruhig arbeiten, hatte eine Orgel, konnte im Wald gehen, hatte viele Freunde. Tief bewegt mich, dass meine Weltanschauung der Ehrfurcht vor allem Leben ihren Weg in der Welt macht. Mit dieser Philosophie habe ich mich schon in Königsfeld beschäftigt ...”
Albert Schweitzer