Literaturland Baden-Württemberg

Literaturland Baden-WürttembergLiteraturland Baden-Württemberg

Brackenheim

Theodor-Heuss-Museum

Im denkmalgeschützten Obertorhaus, 1828 bis 1907 Oberamtsgefängnis, befindet sich seit 1968 das Theodor Heuss Museum der Stadt Brackenheim

Bereits seit 1968 hat es sich die Stadt Brackenheim zur Aufgabe gemacht, mit einer Gedenkstätte das Andenken und die Leistungen ihres großen Sohnes und Ehrenbürgers zu würdigen. Im August 2000 wurde das Museum in völlig neuer Gestaltung wiedereröffnet. Es erwartet Sie ein multimediales Konzept, das großformatige Videoprojektionen in den Mittelpunkt der drei Ausstellungsetagen stellt.

Die filmischen Installationen vermitteln dem Museumsbesucher eine dichte Informationsfülle und machen die komplexe Persönlichkeit von Theodor Heuss durch Bild- und Tondokumente lebendig nachvollziehbar. Hintergrundtexte, Bilder sowie einzelne ausgewählte Ausstellungsstücke runden die filmische Dokumentation ab. Auf drei Stockwerken zeigen wir Ihnen Theodor Heuss mit allen Facetten seiner vielfältigen Begabungen

Der Gewölbekeller thematisiert den "Boden", auf dem Theodor Heuss stand: Brackenheim, das Zabergäu aber auch seine literarisch-philosophischen Interessen und die lange politische Familientradition. Film und Texte im Erdgeschoss lassen sein Leben aus autobiographischer Sicht Revue passieren. "Er über sich" und die für ihn wesentlichen Menschen, Interessen und Ideen.

Das Obergeschoss ist ganz dem Politiker Theodor Heuss gewidmet, dem ersten Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland. Anhand seines Lebens und Wirkens erschließt sich ein Blick über die politische Entwicklung Deutschlands zwischen 1945 und 1963.



Ansichten: